Constanze von Kitzing: Ich bin anders als du – Ich bin wie du

illustriert von: Constanze von Kitzing, erschienen bei: Carlsen, ab 3 Jahren

Vielfaltsmerkmale:
Vorurteile hinterfragen, Geschlechterzuschreibungen, Identität

Der Kimi-Faktor:
Constanze von Kitzing ist mit „Ich bin anders als du – Ich bin wie du“ ein kluges Pappbilderbuch gelungen, das sowohl den Kleinsten als auch älteren Kindern und Erwachsenen einen Spiegel vorhält. Das Wendebuch gibt ein gutes Gefühl von Zusammengehörigkeit. Es nähert sich einmal über die Gemeinsamkeiten und einmal über die Unterschiede, jedoch nicht über die zunächst offensichtlichen. So gelingt es dem Buch mit unseren Vorurteilen zu spielen und diese auf liebevolle Weise zu hinterfragen, ohne mit dem erhobenen Zeigefinger daherzukommen.

Inhalt:

Ein Pappbilderbuch mit ganz viel Inhalt! Hier begegnet uns eine Vielzahl an Kindern mit einer Vielfalt an Körperformen, Familienkonstellationen und Interessen. Das Buch ist zum Wenden. Dabei gehören stets zwei Doppelseiten zusammen. Zum Beispiel sieht man auf einem Bild zwei Kinder mit Lockenköpfen und den Satzbeginn „Ich bin wie du, weil…“. Auf der nächsten Seite folgt die Auflösung, welche nichts mit der Frisur zu tun hat: „…wir gerne teilen.“ Bei „Ich bin anders als du“ wird dieses Prinzip ebenso aufgegriffen. So sieht man beispielsweise den Satzanfang „Ich bin anders als du, weil…“ mit einem Jungen und einem Mädchen. Beim Umblättern folgt dann die Auflösung: „ich mit rechts male und du mit links“. Diese Überraschungsmomente durchziehen das gesamte Buch. Sie spielen mit den eigenen Erwartungen und Vorurteilen und zeigen auf: Vielfalt ist so viel mehr als die Stereotypen in unseren Köpfen. In der Mitte des Buches folgt die gemeinsame Erkenntnis: „Ich bin ich!“.

Jurystimme:

„Ein Buch, welches bereits die Kleinsten begeistert und ermuntert, genau hinzusehen.“

Buch hier bestellen!

Brendan Wenzel: Alle sehen eine Katze

übersetzt von Thomas Bodmer, 44 Seiten, NordSüd, 15 Euro, ab 4 Jahren

ISBN-10: 3314104057 ISBN-13: 978-3314104053

Vielfaltmerkmale:
Vielfältige Wahrnehmungen, vorurteilskritische Sichtweise

Der KIMI-Faktor:
Das Buch regt dazu an, die eigenen Sichtweisen und Perspektiven kritisch zu hinterfragen – und zu erkennen, dass unterschiedliche Betrachter*innen Dinge und Situationen unterschiedlich wahrnehmen können.

Inhalt:
Eine Katze geht durch die Welt. Das Kind sieht die Katze mit ihren Schnurrhaaren, Ohren und Pfoten. Es sieht die Katze so, wie wohl die meisten Menschen das Tier sehen. Aber wie sieht die Katze für die verschiedenen Tiere aus? Für die Schlange erscheint sie in grellbunten Farben, das Stinktier sieht sie

schwarz-weiß. Auch Hund, Fuchs, Fisch und Maus sehen die Katze ganz unterschiedlich. Mal gefährlich, mal dick, von oben ganz klein oder riesengroß von unten betrachtet. Es hängt immer von der eigenen Perspektive ab, wie sie gesehen wird, von der Beschaffenheit der Augen und davon, ob sie eine Gefahr darstellt oder als Nahrungsquelle dient. Der Text wiederholt sich und regt so zum Mitsprechen an. Die Abbildung der Katze, die aus den verschiedenen Blickwinkeln der Tiere und des Kindes zusammengesetzt ist, regt zum genauen Nachschauen an, welchen Teil die verschiedenen Tiere gesehen haben. Am Ende werden alle Tiere nochmals aufgezählt.
Und schließlich sieht die Katze sieht sich selbst im See in ihrer ganz eigenen Weise. 

Das sagt die Kinderjury: 
Das Buch kam bei den 4-jährigen gut an. Anfangs war für sie nicht so einfach zu verstehen, warum die Katze immer anders aussieht. Als sie es dann verstanden hatten, machte es ihnen viel Freude, das jeweilige Bild der Katze ganz genau zu betrachten. Auch beschrieben sie die Bilder gerne. 

Das sagt die Erwachsenen-Jury:
Großflächig und farbenfroh illustriert der Autor, wie verschieden etwas wahrgenommen werden kann und regt zum Nachdenken und Philosophieren über unterschiedliche Perspektiven und Realitäten an. Abhängig von der eigenen Verfasstheit erscheint das Gegenüber unterschiedlich. Und jede Sicht ist richtig. 

Buch hier bestellen!