Terry Fan, Eric Fan und Devin Fan: Projekt Barnabus

Erschienen bei Jacoby und Stuart, ab 3 Jahren

Vielfaltskriterien: Perfektionismus, Vielfalt, Integration, Freiheit, Solidarität

KIMI-Faktor: In einer Leistungsgesellschaft geht es um Optimierung. Aber was ist mit denen, die nicht mithalten können? Und was wäre, wenn keiner mehr mitmachte beim Perfektionieren?

Inhalt: Im Laden werden perfekte Kuscheltiere verkauft, aber unter dem glitzernden Laden befindet sich ein geheimes Labor. Dort leben Barnabus – halb Maus und halb Elefant – und seine Freunde. Sie alle sind ausgesonderte „Mängelexemplare“.Barnabus ist noch nie aus der Glasglocke, unter der er festgehalten wird, herausgekommen, doch er träumt davon, eines Tages die Welt oben auf der Erde zu sehen, von der ihm sein Kumpel Karl erzählt hat: eine Welt mit grünen Hügeln und Bäumen und hohen Gebäuden. Als bekannt wird, dass alle „Mängelexemplare“recycelt werden sollen, machen sich Barnabus und seine Freunde auf den Weg in die Freiheit – sie brechen aus. Und tatsächlich: Sie entkommen ihren Verfolgern und finden einen Ort, an dem sie endlich so akzeptiert werden wie sie sind.

Jurystimme: „Der Gedanke, den Perfektionswahn aufzugeben, befreit.“

Onjali Q. Rauf: Der Junge aus der letzten Reihe – CD und Buch

gesprochen von Birte Schnöink, erschienen bei Atrium und Hörcompany, ab 8 Jahren

Vielfaltskriterien: Rassismus, Poc, Integration, Solidarität

KIMI-Faktor: „Nach internationaler Gesetzgebung ist es legal, das eigene Land zu verlassen und Sicherheit in einem anderen Land zu suchen (…)“ – das stellt die Autorin im Nachwort klar und macht diesen Umstand zum Thema ihres Kinderbuches.

Inhalt: Die neunjährige Alexa hat sich eigentlich nie wirklich Gedanken um Flüchtlinge gemacht. Das ändert sich, als Ahmet in ihre Klasse kommt. Der schüchterne Junge spricht wenig und bleibt lieber für sich. Dennoch ist sich Alexa sicher: Sie möchte die beste Freundin von Ahmet sein. Helfen sollen da elf Fragen, die sie ihm stellen möchte. Etwa: Hat er Brüder oder Schwestern? Was ist seine Lieblingssportart? Hat er bereits einen besten Freund? Mit jeder beantworteten Frage lernt Alexa Ahmet besser kennen. Vor allem, dass seine Zurückhaltung aus schrecklichen Erlebnissen in seiner eigentlichen Heimat Syrien resultiert, beschäftigt Alexa. Warum tun Menschen anderen Menschen Böses an?

Jurystimme: Das Buch bereitet Kinder einfühlsam auf das Thema Flüchtlingskrise und Kinder mit Fluchterfahrung in der Schulklasse vor.“