Pija Lindenbaum: Luzie Libero

erschienen bei Beltz & Gelberg, ab 4 Jahren

Vielfaltskriterien: Gleichgeschlechtliche Beziehung, Eifersucht

KIMI-Faktor: Dieses Buch behandelt das Thema Homosexualität ganz selbstverständlich in der Nebenrolle. Denn eigentlich geht es um das Gefühl der Eifersucht, wenn der Onkel so sehr verliebt ist, dass er keine Zeit mehr hat.

Inhalt: Luzie liebt ihren Onkel Tommy, der ist lustig und unkonventionell und bringt ihr tolle Sachen mit, z. B. eine tote Schlange im Glas. Dann aber hat Tommy plötzlich einen Freund, einen Liebsten, der heißt Günter und macht Luzie total eifersüchtig, weil er immer dabei ist und sie ihren Tommy gar nicht mehr für sich hat. Tommy ist aber so verliebt, dass er das gar nicht mitkriegt. Also versucht Luzie, den doofen Günter in die Flucht zu schlagen.

Jurystimme: „Homosexualität als Selbstverständlichkeit, da müssen wir hin.“

Maria Farrer: Hallo, Herr Eisbär (CD)

gesprochen von: Jörg Pohlm, erschienen bei: Hörcompany, ab 7 Jahren

Vielfaltsmerkmale:

Behinderung, Geschwister, Eifersucht, Freundschaft

KIMI-Faktor:

Das Hörspiel tröstet all jene „Schattenkinder“, die schon früh lernen müssen, eigene Bedürfnisse für andere zurückzustecken.

Inhalt: Arthurs kleiner Bruder Liam ist ein besonderes Kind. Er erträgt weder Lärm, Menschenmengen, noch Veränderungen im alltäglichen Ablauf. Arthur selbst nimmt auf seinen Bruder Rücksicht, Tag für Tag. Eines Abends, als er eine wichtige Fußballübertragung nicht sehen darf, weil Liam einen schlechten Tag hat, reicht es ihm: Er packt seinen Notfallbeutel und rennt aus dem Haus – geradewegs in die Arme von Herrn Eisbär. Dieser steht da, mit etwas fischigem Mundgeruch und einem Koffer, auf dessen Anhänger Arthurs Adresse steht. Arthur quartiert den Eisbären in der Garage ein und nimmt ihn mit zur Schule. Auch Liam versteht sich hervorragend mit dem Tier. Doch ist Herr Eisbär nicht eigentlich Arthurs Freund? Arthur ist hin- und hergerissen zwischen Eifersucht und Zuneigung zu seinem Bruder. Herr Eisbär ist eigentlich ein unsichtbarer Freund, der allerdings von allen gesehen wird. In jedem Fall ist er ein Helfer in der Not für das Schattenkind Arthur.

Jurystimme: „Die klare, tröstende Stimme gibt all jenen ein Zuhause, die gelernt haben, dass es in der Welt nicht immer um sie selbst gehen kann.“

CD hier bestellen!