Anna Lott: Opa und der fliegende Hund: Eine Geschichte über Abschied und Tod

illustriert von Anja Grote, erschienen bei Arena, ab 5 Jahren

Vielfaltskriterien: Tod, Trauer, Abschied

KIMI-Faktor: Ein tröstendes Buch – eines was Eltern und Kindern ihr eigenes Trauerverhalten verdeutlicht, eines, was Worte für die eigenen Gefühle finden lässt.

Inhalt: Opa ist tot – weg, für immer. Die kleine Karla ist noch zu klein, um das ganz zu erfassen. Jeden Tag hat Opa mit Karla gespielt. Sie haben die Pferde auf der Koppel hinterm Haus besucht, Regentropfen gezählt, getobt und gekuschelt. Opa hat ihre Angst weggescheucht, wenn sie welche hatte und sie herumgetragen. Jetzt sitzt kein Opa mehr auf der Bank im Garten und wartet auf seine Karla. Aber eines Tages sitzt dort ein Hund. Ein sanfter, großer, kuscheliger Kerl, und Karla spielt einen ganzen Nachmittag mit ihm. Wie mit Opa und doch ganz anders und trotzdem ist sie rundum glücklich. Bis „Opa“, wie sie das Tier für sich nennt, am Abend zu seinem Frauchen zurückläuft. Da vermisst Karla ihren Opa wieder so schlimm, als würde sie in einer dicken schwarzen Regenwolke stecken.

Jurystimme: „Gerade die Bilder in dem Buch erleichtern es Kindern, Worte für ihre Gefühle und Gedanken zu finden.“