Anna Kampschroer: Emma schafft es! Schluss mit sexuellem Missbrauch

erschienen bei Ernst Reinhardt, ab 9 Jahren

Vielfaltskriterien: sexueller Missbrauch

KIMI-Faktor: Über sexuellen Missbrauch muss man reden – das Buch hilft dabei.

Inhalt: In dem Buch „Emma schafft es!” beschreibt Emma, wie sie von dem Vater ihrer besten Freundin Lilly sexuell missbraucht wird. Dabei erzählt sie von ihren Ängsten, aber auch von ihrer engen Freundschaft zu Lilly. Die Autorin schildert die Gefühlswelt der Kinder, die in dem scheinbar aussichtslosen und für sie unlösbaren Konflikt stehen, einerseits ihr Geheimnis aus Angst und Scham auf jeden Fall zu bewahren, andererseits sich nichts dringender zu wünschen, als die Situation des Missbrauchs zu beenden und Hilfe zu bekommen. Insgesamt wirken die Handlungen etwas konstruiert. Dennoch hat das Buch das Potential, Kinder zum Reden zu ermuntern, um Hilfe zu bekommen. Das Buch ist sehr gut für pädagogische Fachkräfte geeignet, um mit betroffenen Kindern ins Gespräch zu kommen.

Jurystimme: „Den Ekel spüren, herausschreien und ihn mitteilen – nicht schweigen! Dazu ermuntert die Autorin mit ihrer Geschichte.“