Susan Kreller: Elektrische Fische

erschienen bei: Carlsen, ab 12 Jahren

Vielfaltsmerkmale:

Umzug in ein fremdes Land, psychische Erkrankungen, Suchterkrankung in der Familie, Freundschaft, Hilfe

KIMI-Faktor:

Eine äußerst facettenreiche Geschichte über Heimweh, Zerrissenheit und ein Ankommen zum einen, und über den schwierigen Umgang mit Menschen mit psychischen Erkrankungen zum anderen.

Inhalt: Nach der Trennung ihrer Eltern muss die 12-jährige Emma mit ihrer Mutter und ihren zwei Geschwistern von Dublin zu ihren deutschen Großeltern nach Mecklenburg-Vorpommern ziehen. Die wohnen in einem kleinen Dorf an der Ostseeküste und sind wenig begeistert davon, ihre Tochter nach zwanzig Jahren Abwesenheit mit ihren Kindern aufnehmen zu müssen. Emma vermisst ihre Heimat und tut sich schwer, sich in ihrer neuen Umgebung einzuleben, findet jedoch einen Freund in Lewin, einem Mitschüler, dessen Mutter psychisch sehr krank ist und für die sich Lewin schämt. Als die Freundschaft zwischen den beiden Jugendlichen enger wird, planen sie die gemeinsame Flucht nach Irland.

Jurystimme: „Leise, präzise und gestochen scharf erzählt dieser Jugendroman vom Verlust des Vertrauten, von Fremdheitserfahrungen und davon, was Familie zusammenhalten kann.”

Buch hier bestellen!