Anne Fleming: Ziegen bringen Glück

illustriert von: Philip Waechter, erschienen bei: Carlsen, ab 10 Jahren

Vielfaltskriterien:

Menschen mit Behinderungen und Einschränkungen, Erfahrungen mit Traumata und ihre Überwindung

KIMI-Faktor:

Mit viel Feingefühl und Witz erzählt die Autorin eine Geschichte über das Leben in der großen Stadt, über das Überwinden von Ängsten, über das Miteinander. Sie wechselt dabei immer wieder die Perspektive, aus der erzählt wird, und lässt so verschiedene Wirklichkeiten und Sichten spürbar werden.

Inhalt: Die 11-jährige Kid ist eher introvertiert und fühlt sich in der großen Stadt erst ziemlich unwohl. Sie und ihre Mutter wohnen für ein paar Wochen in New York City, weil die Mutter in einer Theateraufführung mitspielt. Als Kid allerdings ein Gerücht hört, dass eine Bergziege auf ihrem Wohnhaus leben soll, wird sie neugierig. Sie macht sich mit ihrem Freund Will auf die Suche nach dem Tier und begegnet dabei so einigen eigenwilligen und verschrobenen, aber immer sympathischen Personen.

Jurystimme: ‚‚Ein tolles Lesevergnügen. Nicht nur für Kinder und Jugendliche. Das Buch ist voll mit philosophischen Ideen und versteckten Andeutungen und deshalb meiner Meinung nach eher für Kinder mit einem fortgeschritteneren Leseniveau geeignet.‘‘

Buch hier bestellen!