Isabel Acker:Die lange Reise im Fahrstuhl

illustriert von: Eva Künzel, erschienen bei: Alibri, ab 4 Jahre

Vielfaltskriterien:

Toleranz, People of Color, Inklusion, gleichgeschlechtliche Paare, kulturelle Identität

Kimifaktor: Auf besondere Weise sind die individuellen Geschichten, Herkünfte, biografischen Narrative auf Tapeten gemalt für Räume, in denen Menschen sich aufhalten.

Inhalt:

Eine lange Reise im Fahrstuhl vom 20. Stock bis ins Erdgeschoß mit Familie Sahin, die immer wieder neue Nachbarn aus aller Herren Länder trifft. Es sind Nachbarn aus Kamerun, der Türkei, aus China, Bulgarien. Sie streiten, tanzen, lachen, küssen – das machen alle, jeder wie er will.

Die rechte Bildseite zeigt gerahmt den Fahrstuhl, auf der linken Seite gibt es Texte und kleine Extraillustrationen. Dabei ist der Fahrstuhl eine Metapher für menschliches Zusammenleben, mit allen Facetten und in aller Vielfalt. Es geht um ein Miteinander, um Toleranz, Mentalitäten, Hautfarben, Inklusion, gleichgeschlechtliche Paare. Im Erdgeschoss steigen alle aus und gehen ihrem Tagwerk entgegen: in den Kindergarten, zur Uni, Freunde besuchen oder arbeiten.

Jurystimme:

„So funktioniert multikultureller Alltag – unaufgeregt, heiter, selbstverständlich!“

Buch hier bestellen!